top of page

Heute gehts ums Gehen

Welche Vorteile bringt es und 5 Tipps für mehr Schritte am Tag


Vorteile des Gehens für die Gesundheit

Das Gehen ist eine oft unterschätzte Form der Bewegung, obwohl es zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet und sich positiv auf die Lebensspanne auswirken kann:


Reduziert das Krankheitsrisiko: Regelmäßiges Gehen kann das Risiko eines vorzeitigen Todes um 50-70 % senken und hilft, die häufigsten Todesursachen zu vermeiden. Eine tägliche Geh-Routine kann das Schlaganfallrisiko reduzieren und die Anzahl der Krankenhausaufenthalte verringern.


Geringere Intensität, großer Effekt: Auch weniger intensive körperliche Aktivitäten wie Gehen erhöhen die Herzfrequenz, verbessern den Blutfluss und helfen bei der Kalorienverbrennung. Das kann das Risiko von Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit und Diabetes senken.


Kleine Schritte, große Wirkung: Schon eine Erhöhung der täglichen Schrittzahl um 1.000 kann die Sterblichkeit um 22 % senken. Eine Zunahme um 500 Schritte täglich reduziert das kardiovaskuläre Sterberisiko um 7 %.

Leicht beizubehalten: Studien zeigen, dass Gehen eine der Bewegungsformen ist, die Menschen langfristig am ehesten beibehalten. Es ist weniger belastend als beispielsweise Laufen, bietet aber ähnliche gesundheitliche Vorteile.

Stärkt das Immunsystem und verbessert die Stimmung: Gehen kann das Immunsystem stärken, die Verdauung fördern und die Stimmung verbessern. Außerdem hilft das Sonnenlicht beim Spazierengehen, den Vitamin-D-Spiegel zu erhöhen, was zusätzlich zahlreiche gesundheitliche Vorteile hat.


5 Tipps, für mehr Schritte am Tag

  1. Auto, Aufzug und Co. ersetzen: Gehe wann immer möglich zu Fuß. Parke weiter weg, nehm die Treppe oder mach kurze Spaziergänge zum Einkaufen zum Beispiel.

  2. Finde heraus, was dir Spaß macht: Suche nach Möglichkeiten, Gehen in deinen Alltag zu integrieren: sei es ein Spaziergang in der Natur, Podcasts hören auf dem Laufband oder eine kleine Runde in der Mittagspause.

  3. Gehen in den Arbeitstag integrieren: Nutze Pausen oder Meetings für einen Spaziergang. Walking-Pads sind zum Beispiel eine Möglichkeit, um während der Arbeit im Homeoffice Schritte zu sammeln.

  4. Mehr Intensität: Variiere dein Gehtempo oder trage eine Gewichtsweste für eine zusätzliche Herausforderung. Wählen Sie Routen mit Steigungen oder Treppen, um zusätzlich den Kalorienverbrauch zu erhöhen.

  5. Auch “kleine Schritte” zählen: Selbst kleine zusätzliche Gehstrecken summieren sich im Laufe der Zeit. Schon 11 zusätzliche Minuten Bewegung pro Tag können die Lebensdauer verlängern.


Wie viele Schritte sind genug?

Zwar gilt das Ziel von 10.000 Schritten als optimal, doch auch kleinere Ziele sind lohnenswert. Weniger als 4.000 Schritte täglich gelten als niedrige Aktivität. Um die Empfehlungen der Physical Activity Guidelines Advisory Committee (PAGAC) zu erfüllen, sind 7.000 bis 9.000 Schritte pro Tag ideal. Jede zusätzliche Bewegung ist vorteilhaft und kann das Risiko chronischer Krankheiten reduzieren.


Fazit

Das Gehen ist eine einfache, aber äußerst effektive Form der Bewegung, die leicht in den Alltag integriert werden kann und zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet.

Jeder zusätzliche Schritt zählt und trägt zu einem längeren, gesünderen Leben bei.

Also Schuhe anziehen und los!


Quellen:

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page